[Hörbuch] Celeste Ng - Was ich euch nicht erzählte




 Titel: Was ich euch nicht erzählte
 Reihe: -
 Autor: Celeste Ng
 Sprecher: Britta Steffenshagen
 Genre: Roman
 Verlag: Der Audio Verlag
 Laufzeit: 431 Minuten
 Preis: 22,99€


Die Highschool-Schülerin Lydia Lee wird tot im See unweit ihres Elternhauses aufgefunden. War es Mord? Selbstmord? Ein Unfall? So oder so, Lydia kommt nicht wieder nach Hause - und das lässt einen gewaltigen Riss durch ihre scheinbar heile Familie gehen. Ihr Vater, Sohn chinesischer Einwanderer, und ihre Mutter, die eigentlich Ärztin hatte werden wollen, bevor sie eine Familie gründete, können die jahrelang mühsam aufgebaute Fassade plötzlich nicht mehr aufrecht erhalten. Aber auch Lydias Bruder Nathan, der in den nächsten Wochen eigentlich aufs College gehen wollte, kommt nur schlecht damit zurecht, dass seine Schwester plötzlich nicht mehr da ist, während Nesthäkchen Hannah im Stillen versucht, alles zusammenzuhalten und feststellen muss, wie fragil selbst ein so verbindendes Konstrukt wie Familie sein kann.

Wenn man morgens seine Tochter für die Schule wecken will und feststellt, dass ihr Bett unberührt ist, bedeutet das im besten Fall, dass sie vergessen hat Bescheid zu geben, dass sie woanders übernachtet. Aber so ist Lydia nicht. Lydia ist vorbildlich zuverlässig, eine Bilderbuchtochter mit hoch gesteckten Zielen, die sich nie so verantwortungslos verhalten würde. Oder?
Lydias Tod ist für ihre Familie unbegreiflich. Von einem tragischen Unfall ist die Rede, manch einer munkelt sogar, dass sie sich das Leben genommen haben könnte. Aber doch nicht ihre Lydia. Sie konnte nicht schwimmen, sie wäre niemals freiwillig auf den See hinaus gefahren. Es muss jemand bei ihr gewesen sein. Für ihre Mutter und ihren Bruder ist ganz klar: jemand ist Schuld an Lydias Tod! Nach und nach entrollt sich eine Geschichte voll großer und kleiner Geheimnisse, die der ganzen Familie vor Augen führt, dass sie einander nicht so gut kennen und verstehen wie sie dachten - und dass auch Lydia nicht so sehr die Vorzeigetochter war, die ihre Eltern immer in ihr gesehen haben.
Celeste Ng befasst sich in ihrem feinfühligen Roman mit ganz unterschiedlichen Themen: den Erwartungen, die Eltern an ihre Kinder haben und welche Auswirkungen diese auf das Leben der Kinder haben können, aber auch was mit unseren Träumen passiert, wenn wir sie hinten anstellen und zu Gunsten von etwas anderem aufgeben und wie es sich anfühlt als Kind von Eltern unterschiedlicher ethnischer Herkunft aufzuwachsen und sich weder der einen, noch der anderen Kultur zugehörig zu fühlen.
Britta Steffenshagen liest die Geschichte meiner Meinung nach sehr gefühlvoll und den unterschiedlichen Perspektiven angemessen. Es war sehr angenehm ihr zuzuhören, egal ob sie Nathan gelesen hat, Hannah oder deren Eltern.

Vier Blümchen für einen meiner Meinung nach gelungenen Gesellschaftsroman im kleinen Rahmen, in dem vermutlich jeder den ein oder anderen Aspekt des eigenen Lebens wiederfindet.


Aussehen: ♥♥♥
 Charaktere: ♥♥♥♥
 Spannung: ♥♥♥♥
 Schlüssigkeit: ♥♥♥♥♥
 Emotionale Tiefe: ♥♥♥♥
 Sprecher/in: ♥♥♥♥


Kommentare :

  1. Hallo Ivy,

    danke für deine Rezension, jetzt habe ich einen guten Einblick in dieses (Hör)-Buch bekommen. Es ist also eher als Roman zu sehen, und konzentriert sich mehr darauf wie es den verblieben Familienmitgliedern geht als auf die Lösung des Todesfalls? Oder könnte man das Buch zugleich auch als Thriller bezeichnen?

    Liebe Grüße
    Misty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Misty :)

      Es beschäftigt sich natürlich auch mit der Lösung des Todesfalls, wenn du allerdings auf Ermittlungsarbeit und einen komplizierten Fall hoffst, der am Ende spektakulär aufgeklärt wird, dann ist das eher nicht das was du suchst. Es geht schon hauptsächlich auf die verbliebenen Familienmitglieder und die Strukturen innerhalb der Familie ein :)

      Löschen
    2. Sehr fein, danke dir, das hört sich wirklich interessant an :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...